Weihnachtseindrücke



Die Weihnachtszeit, auf die ich mich in diesem Jahr so sehr gefreut habe, ist vorbei. Viele Stunden haben wir mit der Familie beisammen gesessen, uns viel erzählt und sehr viel gegessen. Bei uns gibt es Heiligabend immer Kartoffelsalat mit Würstchen, der Klassiker an Weihnachten und an den beiden Folgetagen wird dann richtig geschlemmt, so dass man kugelrund und glücklich nach Hause rollt. 

Ein paar Bücher die ich bekommen habe, habe ich euch fotografiert. Außerdem gab es noch Konzertkarten und einen deuter Trekkingrucksack zum verreisen, ich hege ja wahnsinnig viele Pläne 🙂

Habt ihr auch so einen Weihnachtsklassiker, der jedes Jahr aufgetischt wird? 

xxx
Jill

Last-Minute Adventskranz und Adventskalender

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage waren etwas mau hier, sogar das BaotW habe ich nicht geschafft zu schreiben, aber ich habe gute Gründe… Am Freitag hatte ich meinen letzten Schultag an der Berufsschule (yay, 16 Schuljahre sind rum) und die Woche hatte ich allgemein viel zu wenig Schlaf. Am Samstag war ich dann mit einer Frauengruppe in Düsseldorf, relativ spontan muss man sagen, denn eine Freundin und ich hatten Glück und sind über eine Warteliste nachgerückt. Tja und da hatte ich natürlich keine Zeit mehr das Frühstück vorzubereiten beziehungsweise überhaupt die Zutaten zu kaufen.

Dafür habe ich es endlich geschafft meinen selbst gebastelten Adventskalender für meinen Freund und meinen Adventskranz zu fotografieren – besser spät als nie. Beides schnell gemacht und günstig (für die, die eventuell noch einen Adventskranz brauchen, für den Adventskalender ist es ja nun wirklich schon zu spät).

Der Adventskranz:

Ihr braucht eine Obstkiste (ich habe eine Mandarinenkiste von Aldi genommen), Steckschwämme aus dem Baumarkt, kleine Weihnachtskugeln, Kerzen, Moos aus dem Wald und das Reh von Depot.

Die Steckschwämme nehmt ihr einfach als Platzfüller und als Grundlage für die Kerzenhalter (die habe ich übrigens auch von Depot). Dann legt ihr das Moos drauf, befestigt Kerzenhalter und Kerzen und dekoriert das Ganze mit den kleinen Kugeln und dem Reh. Geht ganz schnell 🙂

Den Adventskalender habe ich aus Brottüten gemacht, wie ihr es bestimmt bereits von anderen Blogs kennt, und auch ich konnte mich nicht bremsen. 

Ich habe die Tütchen mit Süßem und kleinen Geschenken und Gutscheinen befüllt die im kommenden Jahr eingelöst werden können.

Aufgehängt habe ich ihn im Durchgang vom Ess- zum Wohnbereich, somit hat er direkt noch einen dekorativen Nutzen 🙂

Ist es bei euch momentan auch so hektisch? Bei mir gehts wirklich drunter und drüber aber ich geb allergrößte Mühe zeitnah den nächsten Post zu verfassen!

xxx
Jill

Wunschzettel

In zwei Monaten ist schon wieder Weihnachten und es kommt mir vor als läge das letzte Weihnachten erst ein paar Monate zurück. Ich finde es immer wieder unglaublich wie die Zeit rennt!

Meine ersten Weihnachtsgeschenke sind schon gekauft. Aber wie jedes Jahr kommen natürlich die Fragen was ich mir denn wünsche. Puuh, das ist immer schwer. Man ist einfach schon so gesättigt von dem was man hat finde ich. Ein paar Dinge sind mir dennoch spontan eingefallen…

1. Schwedisch – Deutsch Wörterbuch von Langenscheidt // 2. EMU Boots BRONTE LO2 // 3. Lov Tee Rooibos Vanille // 4. deuter Rucksack // 5. Fossil Uhr Georgia // 6. Argus von Jilliane Hoffman

Das Wörterbuch hätte ich gerne für meinen Schwedischunterricht. Die Stiefelchen gegen kalte Füße und den Tee für gemütliche Abende. Der Rucksack ist mein größter Wunsch, da ich nächstes Jahr gerne Blindbooking oder Interrail machen möchte und ein Rucksack einfach wesentlich angenehmer zu tragen ist, als ein Koffer. Die Uhr gefällt mir, weil sie so schön dezent ist. Ich habe nur die breiten Fossil Uhren, aber der Trend scheint mir ja wieder in Richtung dezente Uhren zu gehen. Und das Buch hätte ich gern, weil mich die ersten beiden Teile der Trilogie, Cupido und Morpheus, schon so gefesselt haben und ich endlich das Ende herausfinden möchte!

Fällt es euch auch immer so schwer zu sagen was ihr euch wünscht?


xxx
Jill