Schnelle Erdbeermuffins und mein neuer Küchenhelfer

Die Erdbeerzeit ist endlich angebrochen und wie jedes Jahr nehme ich mir vor Erdbeeren direkt vom Feld zu pflücken. Ich fahre nämlich jeden Tag auf meinem Arbeitsweg an einem Erdbeerfeld vorbei und bekomme immer richtige Stielaugen. Noch ist es aber nicht geöffnet, daher habe ich mich vorerst mit Erdbeeren aus einem dieser bunten Erdbeerstände an der Straße zufrieden gegeben. Immerhin sind diese auch aus der Umgebung und haben keine 1000km aus Spanien oder sonst wo auf dem Buckel. Regionale Produkte zu verwenden finde ich immer super!



Die Erdbeermuffins, die ich gezaubert habe, gehen echt ganz fix. Es musste sogar so schnell gehen, dass nur Handyfotos drin waren, meine Oma hat nämlich ihren Geburtstag gefeiert. Das erkennt man bei mir immer an den quadratischen Bilder – mein Handy steht nämlich meistens auf „Insta-Modus“…

 Für die Muffins benötigt ihr: 

Frische Erdbeeren, halbiert
1,5 Tassen Mehl
1 Ei Gr. L
1,5 Tassen Mehl
1,5 TL Backpulver
1/3 Tasse Schokodrops
1 Prise Salz
1 Tasse Zucker
1 TL Vanilleextrakt
3 EL Butter
3 TL Griechischen Joghurt
0,5 Tassen Milch

 Für das Topping: 

Sahne
halbierte Erdbeeren
Minzblättchen


 Zubereitung: 

Ihr könnt den Ofen schon mal auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Mehl, Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel vermengen. In einer großen Schüssel Butter, Joghurt und Zucker verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Jetzt das Ei gefolgt von Milch und Vanilleextrakt unterrühren. Nun die Mehlmischung und die Schokodrops unterrühren.

Den Teig in Cupcakeförmchen verteilen und eine halbierte Erdbeere auf jeden Muffin geben. Beim Backen versinkt die Erdbeere im Muffin, das schmeckt hinterher wie Erdbeermarmeladenfüllung 🙂

Die Muffins 17 – 20 Minuten backen, abkühlen lassen und mit Sahne, Erdbeere und Minze dekorieren.

Und jetzt zu meinem neuen Küchenhelfer! Lange, lange habe ich dafür gespart und noch viel länger habe ich sie mir gewünscht, eine Kitchenaid! Mein Freund war noch so lieb und hat mir ein bisschen Geld dazugegeben – ich glaube er konnte mein Gejammer nicht mehr ertragen. Und außerdem hat er ja auch etwas davon 🙂
Ich habe mich jedenfalls gefreut wie ein kleines Kind und werde mit Sicherheit viel Spaß mit dem Gerät haben. 


Also, macht euch für eine Küchenschlacht bereit!

Bis bald,

Jill

Der Sommer ist da! { Kokosmilch-Pancakes }

Hallo Ihr Lieben,


die letzten Monate habe ich mich sehr auf den Sport konzentriert. Ich habe einige Wochen Freeletics gemacht, war viel Laufen und habe mich wieder im Fitnessstudio angemeldet. Meine Ernährung habe ich auch ein wenig angepasst. Weniger Schnuckeln, weniger Fastfood, dafür möglichst viel Obst und Selbstgekochtes. Irgendwie war ich nämlich den Fertiggerichten verfallen, habe mir in den Mittagspausen nur noch yum yum Nudeln und diese 5 Minuten Terrinen reingehauen, außerdem stehen bei uns im Büro ständig Süßigkeiten. Ich schaffe es aber momentan ganz gut mich zusammen zu reißen und das hat sich auch schon an meiner Figur und meiner Fitness bemerkbar gemacht!

Ich bin aber nicht der Mensch, der auf Süßes verzichten kann oder nur an den sogenannten Cheatdays „schlimme“ Sachen isst. Ich brauche sowas auch zwischendurch und sonntags schleichen sich seit ein paar Wochen immer die Pancakes auf den Frühstückstisch. Aber weil immer das Gleiche langweilig wird, gab es heute morgen Pancakes mit Kokosmilch. Absolut lecker (vor allem in Verbindung mit Ahornsirup)!


 Zutaten (für 2 Personen): 

150g Mehl
1 EL Zucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
250 ml Kokosmilch
2 EL Öl

Marmelade, Erdbeeren &/oder Ahornsirup zum Versüßen


Die Zutaten zusammenmixen und in der Pfanne ohne Fett braten. Mit den Erdbeeren garnieren und genießen 🙂


Jill (und hier bin ich übrigens auch auf Instagram)