Höchste Zeit,…

…dass ich mich mal wieder melde!
Hallöchen, da bin ich wieder. Eine sehr, sehr stressige Zeit liegt hinter mir. Ich habe echt noch nie soviel gelernt wie Ende April vor meinen Abschlussprüfungen. Irgendwie lastet darauf ein besonderer Druck. Man will’s gut machen, man möchte gerne weiter in dem Unternehmen beschäftigt werden und man will es endlich hinter sich bringen!

Den schriftlichen Teil habe ich gepackt und bin auch ganz zuversichtlich. Der mündliche kommt Ende Juni, doch davor mache ich mir nicht so’n Stress. 

Jetzt habe ich mir aber auch eine wirklich lange Auszeit gegönnt. Ich war viel draußen, habe mich mit ein paar Freunden getroffen, die ich lange nicht gesehen hatte und einfach soviel mir möglich war relaxt. Doch jetzt bin ich wieder da, der Kopf ist wieder frei und voller Ideen.

Als kleine Einstimmung auf die kommenden Dublin-Posts möchte ich euch schon mal mit meinem liebsten Pub Getränk bekanntmachen. Darf ich vorstellen? 

Jameson Ginger & Lime


Jameson ist ein berühmter irischer Whiskey. Er wird sogar von Rihanna im Lied ‚Cheers‘ besungen. 

Diesen Jameson Ginger & Lime haben wir übrigens in der Destillerie getrunken. Zu dem Zeitpunkt konnte ich mir noch nicht vorstellen, dass das wirklich schmeckt…


… aber ich verspreche euch, das tut’s! Es geht auch ganz leicht:

1.  Füllt soviel Eis in das Glas wie ihr mögt. Mir reichen immer 2-3 Eiswürfel
2. Gebt 2cl Jameson hinzu
3. Füllt das Glas mit Ginger Ale und presst eine Limettenscheibe leicht ins Getränk aus
4. Jetzt nur noch die Limettenscheibe im Glas versenken und Sláinte (das heißt Prost auf irisch)

Herrlich erfrischend 🙂

{Drinks} Erdbeer-Bananen-Smoothie

Vor einigen Tagen landeten bei mir schon die ersten spanischen Erdbeeren im Einkaufswagen. Die lachten mich so süß an, ich konnte mich einfach nicht wehren. Und was soll ich sagen? Sie waren super lecker, saftig und süß – nur leider hatte ich ein bisschen zuviel gekauft. Also dachte ich mir, bevor sie verderben schnibbel ich sie schnell klein und warte auf einen sonnigen, lauen Nachmittag und mache mir dann einen leckeren Smoothie daraus.

Der sonnige, laue Nachmittag war übrigens heute – nur Mal so am Rande erwähnt 😉

Ihr braucht:

200 g kleingeschnibbelte, tiefgefrorene Erdbeeren
Bananensaft
Minze zum Dekorieren

Füllt die Erdbeeren in ein hohes Gefäß und gebt zunächst erstmal 150 ml vom Saft hinzu. Lasst das nun 5 Minuten ziehen, damit sich die Erdbeeren leichter pürieren lassen. Wenn euch die Masse nach dem Pürieren zu fest ist, dann gebt einfach noch ein bisschen Saft hinzu bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Übrigens kann man daraus auch super einen leckeren (gefährlichen) Cocktail machen, dazu einfach 2 cl Wodka hinzufügen.

Wärmender Schoko-Trank

Hallo ihr Lieben!

Passend zum Wochenende möchte ich euch einen leckeren winterlichen Warmmacher vorstellen. Ich liebe ja Kakao und ab und zu auch mal einen Kakao mit Schuss. Aber das geht wirklich nur im Winter!

Ich weiß ja nicht so recht, ob man zur Zeit wirklich etwas Wärmendes braucht, aber vorenthalten möchte ich es euch auch nicht!

Für 2 Gläser braucht ihr:

400 ml Milch
70 g kleingehackte Zartbitterschoki
2 cl Zuckersirup (je nach Geschmack könnt ihr den auch weglassen)
8 cl Brandy (je nach Belieben)

Dann braucht ihr einen Topf, in dem ihr 300 ml  Milch erhitzt, jedoch nicht kocht. Die Schokolade, den Sirup und den Brandy hinzugeben und den Topf vom Herd nehmen. Nun könnt ihr euren Schoko-Minz Trank in Gläser umfüllen. Die restliche Milch aufschäumen (das geht auch mit einem Pürierstab) und dann auf die Gläser verteilen.
Was trinkt ihr denn im Winter für Warmmacher?

Übrigens habe ich für den Blog inajellyjar einen Gastpost geschrieben und dabei ist ein wunderbares Chutney herausgekommen. Klickt doch mal rein, das ist wirklich ein ganz toller, lesenswerter Blog!

xxx
Jill