{Traveling} New York – Brooklyn

Howdy Freunde!

In New York hat es mir ein Stadtteil besonders angetan: Brooklyn, genauer gesagt Williamsburg. Ich bin mir sicher viele denken sofort an Gossip Girl. Williamsburg ist nämlich das Viertel in dem die „arme“ Vanessa wohnt. Es ist hip, nicht so überlaufen und alles ist ’ne Nummer kleiner als in Manhattan. Es gibt tolle Cafés, kleine Läden, in denen aufstrebende New Yorker Designer ihre eigenen Kollektionen verkaufen und einen wahnsinnig genialen Whole Foods Supermarket.

Wir wären ja auch gerne noch über die Brooklyn Bridge spaziert, aber das hat zeitlich überhaupt nicht in unseren Zeitplan gepasst. Steht aber auf jeden Fall auf unserer To-do-List für den nächsten New York Urlaub 🙂


Wir hatten definitiv unser bestes Frühstück im Sweet Chick in der Bedford Avenue. Ich hatte dort die beste Waffel meines Lebens. Eine Granola Waffel mit einem Haufen Früchten. In dem Teig war jede Menge Müsli mit Trockenfrüchten, das hat der Waffel den letzten Schliff verpasst. Ich werde auf jeden Fall versuchen diese Waffel nachzumachen, das Rezept gibt es dann hier 😉 


Ganz in der Nähe vom Sweet Chick ist auch der Whole Foods Supermarket – wenn ihr gerne in ausländische Lebensmittelgeschäfte geht müsst ihr dahin. Die Auswahl an frischen Lebensmitteln ist riesig und es gibt dort einfach alles. Ich war so verzaubert, dass ich ganz vergessen habe dort Fotos zu machen…

Und wenn ihr schon mal in der Bedford Avenue seid, dann solltet ihr auch direkt mal zur Brooklyn Brewery marschieren. Am Wochenende gibt es hier kostenlose Brauerei Besichtigungen und mit diesem Lager werdet ihr garantiert in jeder New Yorker Bar konfrontiert. Es schmeckt aber auch echt lecker.

Schräg gegenüber von der Brooklyn Brewery befindet sich das Output, eine Rooftop Bar in der wir einen Abend feiern waren. Der Ausblick ist ein Traum, denn man kann über ganz Manhattan schauen. Es war so wunderschön, den Sonnenuntergang von dort anzuschauen und später die Stadt im Dunkeln leuchten zu sehen. 

Außerdem waren wir in DUMBO (Down under Brooklyn Bridge) im Brooklyn Bridge Park. Von dort aus hat man eine wunderschöne Sicht auf Manhattan und kann die Promenade zwischen Brooklyn Bridge und Manhattan Bridge entlang schlendern. 


Ich finde hier kommt einem vieles bekannt vor, weil hier unzählige Filme gedreht wurden und irgendwie fühlt man sich  mittendrin. Ich fand den Park super, um etwas abzuschalten und die ganzen Eindrücke dieser faszinierenden, riesigen Stadt auf mich wirken zu lassen. 

Für Brooklyn sollte man sich unbedingt einen Tag Zeit nehmen und diesen ruhigeren Stadtteil von New York genießen. 

Weitere New York Posts findet ihr hier.

xoxo Jill

Edinburgh

Heute gibt es mal ein paar ziemlich aktuelle Bilder, und zwar Bilder vom letzten Wochenende in Edinburgh, der Hauptstadt Schottlands. Ich hatte ja am Mittwoch ganz aufgeregt berichtet, dass ich spontan zu meiner Cousine nach Newcastle fahren werde und so haben wir am Donnerstag bei meiner Ankunft entschieden freitags nach Schottland zu fahren.
Die Landschaft ist ein Traum. Die Hügel sind alle dicht grün bewachsen, was mich immer an eine Märchenlandschaft erinnert und wenn dann noch das Meer zwischen den Hügeln aufblitzt und die Sonne ist es sowieso um mich geschehen. Wir haben uns auch genau den richtigen Tag für diese Fahrt rausgesucht, denn die restlichen Tage waren leider – typisch britisch – verregnet.
In Edinburgh leben sehr viele Deutsche, wie wir festgestellt haben. Da es eine Studentenstadt ist, machen dort viele deutsche Studenten ein Auslandssemester, es gibt eine deutsche Bäckerei und ein Restaurant und die deutsche Botschaft steht auch dort.
Ein Tag war nur leider zu kurz, um sich diese tolle Stadt anzuschauen, aber ich habe Blut geleckt und werde Edinburgh für meinen nächsten Städtetrip anpeilen.
Hier kommen mal ein paar Bilder, da ich mit meiner Family unterwegs war gibt es leider nur ein Bild, auf dem ich alleine drauf bin (mit der Frau mit 9500 Piercings, Elaine Davidson), denn ich möchte keine Bilder von meinen Großcousinen und -cousins hochladen.
Today I show you some pictures from my trip to Edinburgh, Scotlands capital, with my cousin and her children.
I love the scottish landscape and those little green hills. A landscape like this always reminds me of a fairy tale.
We’ve luckily chosen the right day to go to Edinburgh because we had lovely weather.
What attracted our attention was that we heard a lot people talking German. I think a lot students decide to do a semester abroad in Edinburgh because it’s such a wonderful city, where Germans feel at ease. There’s a German bakery (and meanwhile I’d really pay a tenner for German bread because I miss it so damn much), a German restaurant and the German embassy as well.
I met Elaine Davidson the woman with 9500 piercings. My cousin said she is well-known in Britain but in Germany I think the fewest know her.
One day was definitely too short to see the whole city so I think Edinburgh will be my next sightseeing destination.

 


xxx
Jill

Liverpool

In den letzten beiden Wochen war es hier mal wieder etwas ruhiger auf dem Blog, da ich sehr viel unterwegs war. Heute beginnt meine letzte Woche in Bangor und danach habe ich noch eine Woche Sprachschule und dann geht’s endlich zurück in die Heimat.

Vor zwei Wochen war mein Freund hier und wir haben uns ein schönes Wochenende in Liverpool gemacht. Die Stadt hat viel zu bieten, sie beherbergt unter anderem die fünftgrößte Kathedrale der Welt und hauptsächlich ist sie wohl bekannt als die Heimatstadt der Beatles.
Liverpool wurde 2008 quasi renoviert. In der Innenstadt steht seitdem ein riesiges Einkaufszentrum, das Liverpool ONE, in dem man wirklich alles findet. Aber aufs Shoppen haben wir uns eigentlich kaum konzentriert, da wir so tolles Wetter hatten, haben wir uns für Sightseeing entschieden und haben an einer Hop-on-hop-off Bustour teilgenommen, waren gemütlich bei Jamie Oliver, Prego und Nandos Essen und abends im Cavern Club, dem Geburtshaus der Beatles. Nicht zu vergessen, mein persönliches Highlight: das Beatlesmuseum an den Albert Docks!

The last few weeks it was really quiet on my blog, because I was travelling a lot. Today my last two weeks in Wales begin and then I’ll finally drive home to Germany.

Two weeks ago my boyfriend visited me and we had a nice weekend in Liverpool which is a beautiful city, well-known as the home of the Beatles.
We did lots of sightseeing, we visited the Beatles Story exhibition at the Albert Docks, went to a couple of nice restaurants, Jamie’s Italian, Prego and Nandos, and in the evening we drank a few pints at Cavern Club, the birthplace of the Beatles.


Jamie’s Italian
45 Paradise Street 🙂


The Albert Docks


Spaß haben beim Warten auf den Bus / Having fun while waiting for the bus


Chinatown


xxx
Jill