Der Sommer ist da! { Kokosmilch-Pancakes }

Hallo Ihr Lieben,


die letzten Monate habe ich mich sehr auf den Sport konzentriert. Ich habe einige Wochen Freeletics gemacht, war viel Laufen und habe mich wieder im Fitnessstudio angemeldet. Meine Ernährung habe ich auch ein wenig angepasst. Weniger Schnuckeln, weniger Fastfood, dafür möglichst viel Obst und Selbstgekochtes. Irgendwie war ich nämlich den Fertiggerichten verfallen, habe mir in den Mittagspausen nur noch yum yum Nudeln und diese 5 Minuten Terrinen reingehauen, außerdem stehen bei uns im Büro ständig Süßigkeiten. Ich schaffe es aber momentan ganz gut mich zusammen zu reißen und das hat sich auch schon an meiner Figur und meiner Fitness bemerkbar gemacht!

Ich bin aber nicht der Mensch, der auf Süßes verzichten kann oder nur an den sogenannten Cheatdays „schlimme“ Sachen isst. Ich brauche sowas auch zwischendurch und sonntags schleichen sich seit ein paar Wochen immer die Pancakes auf den Frühstückstisch. Aber weil immer das Gleiche langweilig wird, gab es heute morgen Pancakes mit Kokosmilch. Absolut lecker (vor allem in Verbindung mit Ahornsirup)!


 Zutaten (für 2 Personen): 

150g Mehl
1 EL Zucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
250 ml Kokosmilch
2 EL Öl

Marmelade, Erdbeeren &/oder Ahornsirup zum Versüßen


Die Zutaten zusammenmixen und in der Pfanne ohne Fett braten. Mit den Erdbeeren garnieren und genießen 🙂


Jill (und hier bin ich übrigens auch auf Instagram)

BaotW: Armer Ritter, French Toast, Pain Perdu

Ich habe es tatsächlich mal geschafft dem Weihnachtsstress zu entkommen und statt schnellen, meist Fertigmahlzeiten mich mal wieder an den Herd zu begeben. Heute gab es ein „weltweit anerkanntes“ Frühstück, das euch unter den Namen Armer Ritter oder French Toast bekannt sein sollte. Das sind aber nur die deutsche und die amerikanische Bezeichnung für diese Köstlichkeit. Ich zitiere einfach mal aus Wikipedia:

Ähnliche (teils auch pikante) Gerichte sind in vielen Ländern bekannt; so zum Beispiel in England (Poor Knights of Windsor), den USA (French Toast), Frankreich (pain perdu), Russland (grenki), Spanien (torrijas), Finnland (köyhät ritarit), Ungarn (bundás kenyér), Türkei (ekmek balığı) und Holland (wentelteefje) bekannt.

Mit so vielen Ländern habe ich ja wohl einiges wieder gut gemacht, dafür dass ich es in den letzten beiden Wochen nicht geschafft habe einen BaotW-Post zu verfassen 😉



Nächste Woche gibt es dann aber mal etwas Herzhaftes nach dem ganzen Süßkram…

xxx
Jill

Chocolate-Chip Cookie

Eigentlich wollte ich euch dieses Leckerchen gar nicht so lange vorenthalten, aber wir sind gestern noch ganz spontan nach Düsseldorf zum Eishockey gefahren.

Heute gibt es endlich ein neues Rezept, denn zwischen dem ganzen Lernstress am Wochenende habe ich es sogar noch geschafft diese leckeren Dinger zu backen. 

Die Cookies könnt ihr natürlich in verschiedenen Größen backen, wenn ihr sie so zubereitet wie ich es im Rezept angegeben habe erhaltet ihr die großen, die es auch bei Subway und Co. gibt.


Man kann bestimmt auch super mit weißer Schoki oder mit Smarties variieren. Das werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren!


Bei dem Rezept kommen ca. 30 Cookies raus, daher habe ich die Hälfte des Teigs – auf gut Glück – eingefroren. (Hat jemand Erfahrung mit dem Teig einfrieren?)

Viel Spaß beim Nachbacken!

xxx
Jill