Mettesnurrer – norwegische Zimtschnecken

Während ich diese Zeilen schreibe steigt mir ein süßlicher weihnachtlicher Duft in die Nase. Es riecht nach Urlaub, es riecht nach den kleinen Cafés in den skandinavischen Städten, die wir besucht haben und es riecht keinesfalls nach Weihnachten. Was mir hier  in die Nase steigt ist der Duft von Zimtschnecken, oder Mettesnurrer, wie man sie in Norwegen nennt. In Schweden stolpert man dann eher über die Kanelbullar, aber wo genau da der Unterschied liegt kann ich euch nicht sagen.

Jedenfalls solltet ihr sie unbedingt probieren!

„Mettesnurrer – norwegische Zimtschnecken“ weiterlesen

Dreierlei Flammkuchen

Letzte Woche bin ich mit dem Ziel Zutaten für einen deftigen Eintopf zu kaufen in den Supermarkt gefahren, doch als ich durch die Obst Abteilung schlenderte stachen mir wunderschöne lilafarbene Feigen ins Auge. Ich bin ein absoluter Fan von Schnittchen mit Ziegenkäse und Früchten, aber das war mir an diesem Abend zu langweilig. Vor meinem inneren Auge schwebten plötzlich kleine Flammkuchen mit den verschiedensten Belägen umher.

Flammkuchen-5677
„Dreierlei Flammkuchen“ weiterlesen

Ich hol mal eben den Sommer wieder – Himbeer Frozen Yoghurt

Hallo Ihr Lieben,


heute müsst ihr mal bitte an eurer imaginären Jahreszeitenuhr drehen. Während in weiten Teilen Deutschlands schon tiefster Winter herrscht ist bei mir Sommerfeeling angesagt. Ja ihr habt richtig gelesen, Frozen Yoghurt und Sommerfeeling!
Auf der Arbeit sitze ich in einem Büro an der Sonnenseite, mit Aussicht auf einen Fluss und heute zusätzlich noch strahlend blauem Himmel. Die Heizung tat ihr übriges, um mich in Sommerstimmung zu versetzen und so saß ich den ganzen Tag dort im Büro mit Heißhunger auf Himbeereis…

Was jetzt kommt ist eigentlich das sommerlichste aller Rezepte hier auf dem Blog, aber vielleicht hat der ein oder andere ja jetzt gerade auch Schmacht bekommen 🙂




Ihr braucht:

5 EL cremigen Joghurt (ich habe einen mit 3,8% Fett genommen)
1 Hand voll TK Himbeeren
Agavendicksaft, alternativ Honig
frische Himbeeren

…und am besten noch einen Standmixer, ein Stabmixer tut’s aber auch. Darin zerkleinert ihr alles und schmeckt die Süße mit dem Agavendicksaft ab. Zum anrichten einfach in ein Glas oder Schälchen füllen und mit Himbeeren garnieren.



Fertig ist die eiskalte Vitaminbombe!

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende,

Jill