Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Ostern steht vor der Tür und das ist ein guter Anlass mal wieder zu backen! Ich habe zuvor noch nie einen Karottenkuchen gemacht aber dieser hier ist wirklich der Wahnsinn, super saftig, frisch und lecker 🙂 Und wisst ihr was noch viel besser ist? Er ist total schnell zusammengemixt – wenn man erstmal die Karotten zerkleinert hat 😉

Zutaten für eine Springform (26cm):

  • 375 g Karotten, geschält
  • 3 gestr. TL Weinstein Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 200 g Rapsöl
  • 4 Stück Eier
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse

Für das Topping:

  • 150 g Frischkäse, doppelrahm
  • 2 EL Sahne
  • 100g Puderzucker

Deko:

  • Marzipankarotten
  • gehackte Pistazien

Carrot cake-6284-3

Das Unangenehme zuerst, die Möhren müssen natürlich zerkleinert werden. Wer einen Kitchenaid Cook Processer oder einen Thermomix hat, muss die Möhren nur in 5 cm lange Stücke schneiden und dann 5 Sekunden mit der Pulse Funktion zerkleinern. Ansonsten müsst ihr die Karotten leider reiben. Beiseitestellen.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze aufheizen.

Den Zucker, Vanillinzucker, Eier und Öl vermengen. Das Mehl, Backpulver, Salz und Zimt dazugeben und gut untermischen. Zuletzt die Möhren, gehackten Mandeln und gemahlenen Haselnüsse hinzugeben und wieder gut verrühren.

Ein Blatt Backpapier in die Springform spannen, die Form fetten und den Teig darin verteilen. Der Kuchen braucht 50 – 60 Minuten. Am besten nach Ablauf der 50 Minuten eine Stäbchenprobe machen, wenn keine Teigreste mehr am Stäbchen hängen bleiben, ist der Kuchen durch. Lasst ihn nur nicht zu lange drin, damit er schön saftig bleibt.

Während der Kuchen abkühlt könnt ihr das Topping aus den restlichen Zutaten zubereiten und später auf den Kuchen verteilen. Zur Deko gibt’s aktuell kleine Marzipankarotten zu kaufen und ich habe noch gehackte Pistazien über das Frosting gestreut.

Carrot cake-6282.jpg

Habt ihr auch vor an Ostern zu backen? Was kommt bei euch typischerweise auf den Tisch?

Ich wünsche euch schonmal schöne Feiertage und frohe Ostern 🐣

Bis bald

Jill

Instagram I Bloglovin‘ I G+ I Pinterest

2 Kommentare zu „Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

  1. Liebe Jill, ich liebe Karottenkuchen. Ich habe ihn aber seit einiger Zeit nicht mehr gebacken…es gibt so viele andere Rezepte zum probieren. Aber einen Karottenkuchen…hach…darf ich ein Stück von deinem nehmen?
    LG, Diana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s