Mettesnurrer – norwegische Zimtschnecken

Während ich diese Zeilen schreibe steigt mir ein süßlicher weihnachtlicher Duft in die Nase. Es riecht nach Urlaub, es riecht nach den kleinen Cafés in den skandinavischen Städten, die wir besucht haben und es riecht keinesfalls nach Weihnachten. Was mir hier  in die Nase steigt ist der Duft von Zimtschnecken, oder Mettesnurrer, wie man sie in Norwegen nennt. In Schweden stolpert man dann eher über die Kanelbullar, aber wo genau da der Unterschied liegt kann ich euch nicht sagen.

Jedenfalls solltet ihr sie unbedingt probieren!

Zimtschnecken-5584-2
Meine Freundin aus Norwegen hat mir dieses Rezept mitgegeben und mich überkam der Drang zu backen und mich mit einem Kaffee in der einen und einer Zimtschnecke in der anderen Hand in den tollen Urlaub zurückzuversetzen. Es ist tatsächlich leichter als gedacht die Zimtschnecken zuzubereiten.

Knuspersommer_Banner700x500_final

Mit diesem Rezept nehme ich auch am Knusupersommer Event teil. Eine große virtuelle Sommersause die zurzeit bei Sarah auf dem Knusperstübchen Blog gefeiert wird. Hier haben sich schon viele tolle Sommerrezepte angesammelt und es gibt sogar etwas zu gewinnen.

 

Zutaten für 16 Stück:

  • 75 g Margarine
  • 325 ml Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 80 g Zucker (Teig) & 100 g Zucker (Füllung)
  • 4 g Zimt (Füllung)
  • 50 g Butter
  • 1 Eigelb
  • Hagelzucker
  • Nähgarn

Zimtschnecken-5624-2

Zubereitung:

Die Margarine schmelzen und mit der Milch vermengen. Alles auf ca. 40°C erhitzen. Mehl, Hefe und Zucker (80 g) hinzufügen und mit den Händen oder der Küchenmaschine verkneten. Abgedeckt zur Seite stellen und etwa ein Stunde gehen lassen.

Zimt und Zucker vermischen. Die Butter schmelzen.

Den Teig etwa 0,5 cm dick auf einem Backpapier ausrollen (30 x 50 cm). Dann mit der flüssigen Butter bestreichen und die Zimt-Zucker-Mischung komplett darauf verteilen.

Mit Hilfe des Backpapiers könnt ihr nun eine Rolle formen und mit einem Messer eine grobe Einteilung in die Rolle ritzen. Wer Garn zur Hand hat, wickelt dies nun um die Rolle und durch ein schnelles ziehen an beiden Enden schneidet ihr die Schnecken ab. Dadurch werden sie nicht platt gedrückt.

Die Zimtschnecken sollten nun nochmal mindestens 20 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Nach der Ruhezeit könnt ihr die Schnecken mit dem Eigelb bestreichen und den Hagelzucker darüber streuen. 15 Minuten backen und genießen 🙂

Habt ihr auch solche Gerichte, die euch an ein bestimmtes Ereignis erinnern? Lasst es mich wissen, ich bin neugierig.

Jill

5 Kommentare zu „Mettesnurrer – norwegische Zimtschnecken

  1. huhu 😀
    du hast eins der Eiszauberpakete gewonnen auf meinem Blog.

    Lass mir doch deine Adresse zukommen, damit ich sie an die Agentur für den Vesand weiterschicken kann.

    Liebe grüße,
    Ina

    Gefällt mir

  2. Liebe Jill, ich liebe Zimtschnecken. Und diese hier sehen so lecker aus! Mich würde auch interessieren, ob es ein Unterschied zu Kanelbullar gibt. Ich backe meine nur noch nach einem Rezept aus einem schwedischem Rezeptebuch.
    LG, Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Diana,

      vielen Dank! Dann kannst Du ja eigentlich mal vergleichen 🙂
      Ich habe gestern herausgefunden, dass die amerikanischen Cinnabons mit Ei im Teig zubereitet werden. Die schwedischen vielleicht auch?

      Liebe Grüße
      Jill

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s